• Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie e.V. besteht aus Fachleuten verschiedener Berufsgruppen, die sich mit Fatigue beschäftigen, wie z.B. Ärzte, Psychologen/ -innen, Seelsorger, Pflegekräfte. Die Website bietet eine Zusammenstellung von Adressen, Telefonnummern, E-Mail Adressen und Websiten von Kontaktpersonen, sortiert nach Postleitzahlen.
    Link zur Website
  • Der Krebsinformationsdienst unterstützt bei der Suche nach einer Krebsberatungsstelle in Ihrer Nähe. Er bietet eine Auflistung von Psychoonkologen/-onkologinnen, Selbsthilfegruppen, Krebsberatungsstellen usw., wo Sie sich kostenfrei oder gegen einen geringen Unkostenbeitrag beraten lassen können.
     Link zur Website
  • Die Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft besteht aus mehr als 350 Personen verschiedener Fachrichtungen, die in der psychoonkologischen Forschung und der Versorgung von Menschen mit Krebs und ihren Angehörigen tätig sind. Die Zielsetzung der Gemeinschaft ist die Förderung psychoonkologischer Forschung und Versorgung. Zudem bietet sie diverse Informationen zu Kongressen und Projekten in diesem Bereich.
    Link zur Website
  • Die Stiftung Deutsche Krebshilfe ist eine gemeinnützige Organisation, die seit über 40 Jahren die Forschung unterstützt und die Öffentlichkeit zum Thema Krebs aufklärt. Für Menschen mit Krebs, sowie deren Angehörige gibt die Krebshilfe zahlreiche Materialien heraus, wie z.B. Broschüren, DVDs und Faltblätter zu den Themen Krebstherapie, Prävention und Früherkennung. Fatigue ist eines der Themen, zu dem, sowohl eine Broschüre, als auch eine DVD angeboten werden. Unter dem folgenden Link können Sie diese Materialien kostenfrei bestellen.
     Link zur Website
  • Infonetz Krebs ist eine Beratungsstelle der Deutschen Krebshilfe, der Deutschen Krebsgesellschaft und der Stiftung Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe. Sie bietet eine kostenlose, persönliche, telefonische Beratung, sowie diverses Informationsmaterial.
    Link zur Website
  • Der Härtefonds der Deutschen Krebshilfe bietet kurzfristige Hilfe für Krebspatienten, die unverschuldet in finanzielle Not geraten. Auf der Website des Fonds sind alle zur Beantragung notwendigen Formulare zum Ausdrucken und Herunterladen zusammengestellt.
    Link zur Website
  • Die Mildred Scheel Akademie wurde 1993 von der Deutschen Krebshilfe gegründet. Sie bietet ein vielfältiges Kursprogramm für Menschen mit Krebs und deren Angehörige, für Leiter und Mitglieder von Selbsthilfegruppen, sowie für Menschen, die in der Behandlung, Pflege und Betreuung Krebskranker tätig sind.
    Link zur Website
  • Hilfe für Kinder krebskranker Eltern e.V. ist ein Verein, der von Ärzten und betroffenen Eltern gegründet wurde. Er bietet Informationen und eine persönliche Beratung für Eltern und Kinder. Auch Verwandte oder andere Menschen, die im Kontakt mit den Kindern an Krebs erkrankter Eltern sind (z.B. Lehrer/innen und Betreuer/innen), können sich an den Verein wenden.
    Link zur Website
  • Der Sozialverband VdK Deutschland e.V. setzt sich für soziale Gerechtigkeit ein. Die Organisation bietet ein, nach Orten sortiertes, Verzeichnis von Rechtsberatungsstellen. Diese helfen bei Fragen rund um die gesetzliche Renten- und Krankenversicherung, das Schwerbehindertenrecht, die soziale Pflegeversicherung oder das soziale Entschädigungsrecht. Sie unterstützen auch beim Schriftwechsel mit Behörden.
    Link zur Website
  • Die Deutsche Rentenversicherung ist der größte Träger der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland. Auf der Website finden sich zahlreiche nützliche Informationen, vor allem zu den Themen Rente und Reha.
    Link zur Website
  • Die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft und beschäftigt sich mit der Erforschung von Krebserkrankungen und deren Behandlung. Sie bietet eine Fülle an Informationen auf ihrer Website, unter anderem mit dem Onko-Portal einen speziellen Bereich für Erkrankte und Interessierte.
    Link zur Website
  • Das Bundesministerium für Gesundheit bietet per Bürgertelefon Informationen zu verschiedenen Themenbereichen, unter anderem zur Krankenversicherung, zur Pflegeversicherung und zur gesundheitlichen Prävention. Für Gehörlose und Hörgeschädigte gibt es neben der telefonischen Beratung einen besonderen Service.
    Link zur Website
  • Die Nationale Koordinations- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppe (NAKOS) ist die zentrale bundesweite Anlaufstelle zum Thema Selbsthilfe. Interessierte finden hier alle notwendigen Informationen. Dabei zeigt NAKOS die Vielfalt und Möglichkeiten gemeinschaftlicher Selbsthilfe auf und fördert und vertritt sie gegenüber Politik und Gesellschaft.
    Link zur Website